Über Uns


Die Jugendarbeit Unteres Furttal, kurz JUF, ist seit Januar 2016 unter dem neuen Namen und unter neuer Leitung unterwegs.

Hintergrund

Im Juni 2015 sagte das Stimmvolk in den vier Gemeinden Otelfingen, Dänikon, Boppelsen und Hüttikon, sowie die Sekundarschulgemeinde (SekUF) ja zur Jugendarbeit und dem angestrebten Leistungsvertrag mit der Gemeinde Regensdorf, welcher per Januar 2016 in Kraft trat und die fachliche wie personelle Leitung der Jugendarbeit an die Gemeinde Regensdorf delegierte.

Angebot

Die Jugendarbeit Unteres Furttal ist eine Anlaufstelle für Jugendliche (12 bis 17 Jahre) im Unteren Furttal. Das Jugendarbeits-Team hat sein Büro an der Sek UF in Otelfingen direkt neben der Turnhalle. Die Jugendarbeit Unteres Furttal ist für alle Jugendlichen da und setzt sich für sie ein. Sie hat dabei ein offenes Ohr für deren Wünsche und Probleme und es werden gemeinsam Lösungen gesucht. Dabei konzentriert sich das freiwillige Angebot unter anderem auf kontinuierliche Beziehungsarbeit.

Die Jugendarbeit Unteres Furttal bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Ideen, Wünsche oder Anregungen zu realisieren. Sei dies während den regelmässig stattfindenen Treffs oder bei speziellen Anlässen. Das Jugendarbeits-Team kann organisatorische – zum Teil auch finanzielle – Unterstützung für Projekte geben und auch wichtige Kontakte knüpfen oder vermitteln.
Eigene Projekte werden in Zusammenarbeit mit Jugendlichen organisiert und durchgeführt (siehe Projekte). Der aktive Miteinbezug der Jugendlichen ist dabei ein grosses Anliegen.

Die Jugendarbeit Unteres Furttal bietet niederschwellige Beratung zu alltäglichen und nichtalltäglichen Themen an, wie z.B. Freundschaft, Beziehung, Sexualität, Schulden, Sucht, Arbeit und rechtlichen Angelegenheiten.

Die Jugendarbeit ist konfessionell und politisch neutral und eine selbstständige Einrichtung der Gemeinden Otelfingen, Dänikon, Hüttikon und Boppelsen, welche folgende Ziele verfolgt:

- Jugendlichen die Möglichkeit bieten, eigene Ideen umzusetzen

- Jugendliche darin unterstützen, Verantwortung für sich und ihr soziales Umfeld zu übernehmen

- Förderung der gesellschaftlichen Integration von Jugendlichen

- Förderung von gegenseitiger Akzeptanz

- Förderung von Meinungsbildung sowie Unterstützung bei der Entwicklung von Selbstbewusstsein und einer eigenen Identität

  • Wer Genaueres wissen möchte findet hier unser ausführliches Konzept zum Downloaden!! Wir wünschen eine spannende Lektüre

Linda Wienrich

War bereits 2015 für die Neukonzeptualisierung und operative Umsetzung der Jugendarbeit im Unteren Furttal verantwortlich.

Seit Februar 2016 arbeitet sie nun für die Gemeinde Regensdorf und ist dabei 50 % für das Untere Furttal tätig.

Alexandra Klopfer

Alexandra hat ihr einjähriges Vorpraktikum im August 2017 gestartet und unterstützt Linda Wienrich bei allen anfallenden Arbeiten und ist unter anderem durch ihre Erfahrung als Pfadileiterin eine gute Ergänzung für das Team.

Avni Ibishi

Engagiert sich bereits seit Jahren für die Jugendarbeit im Unteren Furttal. Seit November 2014 ist er unser wertvoller und geschätzter Springer und sorgt dafür, dass der Samstagstreff stets zu zweit geführt werden kann.

Wir unterstehen der Schweigepflicht und dem Datenschutz. Ohne euer Wissen und eure Zustimmung werden weder Eltern, LehrerInnen noch andere Personen oder Stellen einbezogen oder über die gemeinsamen Gespräche informiert.

Öffnungszeiten

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag
ganzer Tag geschlossen ganzer Tag geschlossen

14 bis 17 Uhr
OberstufenTreff an Sek UF oder Anlässe für 6. Klassen in Gemeinden

18:30 bis 20:30 Uhr
Treff an Sek UF

10 bis 12 Uhr
Termin nach Vereinbarung

14 bis 18 Uhr
Büro an der Sek UF geöffnet

ganzer Tag geschlossen 19 bis 23 Uhr
Chillout & Turnhalle

 

Der Mittwochabendtreff sowie das Chillout und die Turnhalle am Samstag ab 21 Uhr sind auch für Jugendliche nach der Oberstufe bis 17 Jahre geöffnet.